Die Ghorrocs - »Steinlinge«

Die Steinlinge, von Ghorza mit Sinn und Geist beseelt, gruben eifrig auf der Suche nach Gold und Edelsteinen in den Bergen Shaendâras und erbauten gewaltige unterirdische Städte.

Ihr Volk gliedert sich in verschiedene Handwerkskasten:

 

Dur Dragast Stindr - »Bund der Steinschleifer«

Dur Girstrim Malmr - »Erzgilde«

Dur Kurstrim Laundr - »Sektion der Heilskundler«

Dur Volgrist Braugr - »Wahrzirkel der Sudkunst«

Dur Vrongar Hermdr - »Kriegerschar«

Dur Skaldrim Smidr - »Meisterblock der Rüstschmiede«

 

und das hohe Thrôn-Blut.

 

Zu Zeiten von Elyjas und Andrûs regiert Thrôndasch Thrôndurshold als König-unter-dem-Fels das Bergvolk in den Steinernen Hallen Ghorzad'dûms, tief unter den Eisenbergen.

 

Andere zogen in nördlichere Gegenden und erschufen in den Frostfängen im Gebiet der Wildernis die Eisigen Höhlen von Is'kândrin. Ihr König-unter-dem-Eis ist Frôthrak Funirshold.

 

Ein drittes Reich, Azkar'dûn, existierte einstmals unter den Sichelzipfeln nördlich des Sichelsees. Der letzte König-unter-der-Sichel war Adalbor Alfandshold, der vor über achtzig Jahren starb.