Die Flamme der Seelen

Die frühesten Shana, deren Oberste es acht gab, waren Lichtgestalten, deren äußere Hülle von farbigen Auren umschimmert wurde. Wenngleich sie unsterblich waren, verließen sie eines Tages ihren Körper. Ihre Seele jedoch wurde in dem Licht für alle Zeiten bewahrt.

 

Als für Neamh'yar und Glychna der Zeitpunkt gekommen war, ihre körperlichen Hüllen aufzugeben, flogen ihre Seelen hinaus und vereinten sich miteinander zu einem einzigen Licht, das heller strahlte als alles andere - der Flamme der Seelen.

 

Seit jenem Tag brannte ihr Feuer zum Schutz allen Lebens in Shaendâra und wann immer ein Lebewesen seinen Körper verließ, fand sein inneres Licht den Weg zu den anderen, die es willkommen hießen, und die Seelen entflammten noch heller.